Herzlich willkommen!

 

 

60 Jahre in Öhringen und 57 Jahre in Wüstenrot-Neuhütten

 

 

 

Unsere Fahrschule wurde von Ernst Drotleff im Jahr 1961 in Öhringen gegründet. Seit 1964 besteht unsere Zweigstelle in Wüstenrot-Neuhütten. Sie wird heute in der zweiten Generation geführt.

 

Unser Anliegen ist es, unsere Fahrschüler gewissenhaft auszubilden und sie sicher auf dem Weg zum Führerschein zu begleiten.

 

Der Theorieunterricht wird bei uns mit neuester DVD-Software und Smartboard (elektronische Tafel) interessant und lehrreich gestaltet.

 

Eine ständige Weiterbildung, aktuellste Lehrmittel sowie moderne Schulungsfahrzeuge sind für uns selbstverständlich.

 

Wir haben immer ein offenes Ohr für Sie und sind jederzeit gerne Ihr kompetenter Ansprechpartner bei allen Fragen rund um das Führerscheinwesen.

 

Unsere Hauptstelle in Öhringen befindet sich im Erdgeschoss unseres Wohnhauses. Gerne sind wir auch jederzeit außerhalb der Anmelde- und Unterrichtszeiten für Sie erreichbar, auch am Wochenende.

 

Auf den folgenden Seiten finden Sie Informationen zum Führerschein und zu unserer Fahrschule.

AKTUELLES:

 

Liebe Fahrschüler!

Bezüglich der ab 11. Januar 2021 in Kraft tretenden geänderten Corona-Verordnung, welche zunächst bis zum 31. Januar 2021 gültig ist, teilen wir folgendes mit:

Bund und Länder haben sich darauf geeinigt, den Lockdown zu verlängern und zu verschärfen. Davon betroffen sind auch die Fahrschulen. Über die wichtigsten Änderungen möchten wir Euch informieren:

 

Grundsätzliche Schließung der Fahrschulen!

 

Es bestehen folgende Ausnahmen von der Schließung der Fahrschulen:

Online-Unterricht in der genehmigten Form (Theorieunterricht) ist zulässig.

 

Fahrausbildung (Theorie und Praxis) zu beruflichen Zwecken:

Berufliche Zwecke sind hierbei eng auszulegen, es geht insbesondere um die Fahrausbildung in den LKW- und Bus-Fahrerlaubnisklassen. In diesen Fällen ist der Theorie- und Praxisunterricht (auch in Präsenzform) unter Einhaltung der Hygienevorgaben aus der Corona-Verordnung möglich.

 

Fahrausbildung (Theorie und Praxis) für den zwingend erforderlichen ehrenamtlichen Bereich:

Zu den zwingend erforderlichen ehrenamtlichen Bereichen zählen insbesondere die Freiwillige Feuerwehr, der Rettungsdienst, der Katastrophenschutz sowie das Technischen Hilfswerk. Fahrausbildung für Personen, welche zur Erfüllung ihrer Aufgaben in diesen Bereichen eine entsprechende Fahrerlaubnis benötigen, ist unter Einhaltung der Hygienevorgaben der Corona-Verordnung weiterhin (auch in Präsenzform) möglich. Es muss in den Fällen ein Nachweis der Teilnehmer bestehen, wonach die Fahrausbildung für den zwingend erforderlichen ehrenamtlichen Bereich erforderlich ist, z.B. Bestätigung des Feuerwehrkommandanten.

 

Fahreignungsseminare, Aufbauseminare im Rahmen der Fahrerlaubnis auf Probe sind nicht zulässig.

 

Fahrerlaubnisprüfungen:

Theoretische und praktische Fahrerlaubnisprüfungen sind weiterhin unter Einhaltung der Hygienevorgaben der Corona-Verordnung möglich.

 

 


 

Die Theorie einfach lernen mit:

 

 

 

 

Führerschein-Finanzierung möglich! Infos unter:

 

www.FinanzFair.de