Aktuelles

Liebe Fahrschüler!

Bezüglich der ab 11. Januar 2021 in Kraft tretenden geänderten Corona-Verordnung, welche zunächst bis zum 31. Januar 2021 gültig ist, teilen wir folgendes mit:

Bund und Länder haben sich darauf geeinigt, den Lockdown zu verlängern und zu verschärfen. Davon betroffen sind auch die Fahrschulen. Über die wichtigsten Änderungen möchten wir Euch informieren:

 

Grundsätzliche Schließung der Fahrschulen!

 

Es bestehen folgende Ausnahmen von der Schließung der Fahrschulen:

Online-Unterricht in der genehmigten Form (Theorieunterricht) ist zulässig.

 

Fahrausbildung (Theorie und Praxis) zu beruflichen Zwecken:

Berufliche Zwecke sind hierbei eng auszulegen, es geht insbesondere um die Fahrausbildung in den LKW- und Bus-Fahrerlaubnisklassen. In diesen Fällen ist der Theorie- und Praxisunterricht (auch in Präsenzform) unter Einhaltung der Hygienevorgaben aus der Corona-Verordnung möglich.

 

Fahrausbildung (Theorie und Praxis) für den zwingend erforderlichen ehrenamtlichen Bereich:

Zu den zwingend erforderlichen ehrenamtlichen Bereichen zählen insbesondere die Freiwillige Feuerwehr, der Rettungsdienst, der Katastrophenschutz sowie das Technischen Hilfswerk. Fahrausbildung für Personen, welche zur Erfüllung ihrer Aufgaben in diesen Bereichen eine entsprechende Fahrerlaubnis benötigen, ist unter Einhaltung der Hygienevorgaben der Corona-Verordnung weiterhin (auch in Präsenzform) möglich. Es muss in den Fällen ein Nachweis der Teilnehmer bestehen, wonach die Fahrausbildung für den zwingend erforderlichen ehrenamtlichen Bereich erforderlich ist, z.B. Bestätigung des Feuerwehrkommandanten.

 

Fahreignungsseminare, Aufbauseminare im Rahmen der Fahrerlaubnis auf Probe sind nicht zulässig.

 

Fahrerlaubnisprüfungen:

Theoretische und praktische Fahrerlaubnisprüfungen sind weiterhin unter Einhaltung der Hygienevorgaben der Corona-Verordnung möglich.

 

 

 

 

A1 Upgrade zum Autoführerschein (B196)


Voraussetzungen:

 

Mindestalter 25 Jahre

mindestens 5 Jahre im Besitz der Führerscheinklasse B
 

 

Theorieausbildung:
4 Unterrichtseinheiten á 90 Minuten
klassenspezifischer Motorradunterricht

 

Praxisausbildung:
mindestens 5 Unterrichtseinheiten á 90 Minuten

 

Keine Theorieprüfung erforderlich
 

Keine praktische Prüfung erforderlich